Geschichte und Gegenwart von Janské Lázně (Johannisbad)

Geschichte

Die Stadt Janské Lázně (Johannisbad) erhielt ihren Namen dank einer heilenden Thermalquelle, die laut einer Chronik bereits im Jahr 1006 ein Knappe, der Jan von Chockov hieβ, entdeckt hat.

Die ersten Berichte über die Verwendung von Thermalwasser für Bäder stammen erst aus dem 14. Jahrhundert, als der Besitzer des Anwesens aus der Familie Silberstein hier eine einfache Kuranlage für die Bedürfnisse seiner Familie einrichten ließ. Der Gründer des Kurortes, das zu den ältesten in Böhmen gehört, war im 17. Jahrhundert Jan Adolf Schwarzenberg. Aus dieser Zeit stammt der älteste erhaltene medizinische Bericht über Johannisbad (1676), dessen Verfasser J.I. Hettmayer ist, ein Landphysiker der Markgrafschaft Mähren.

1675 begann der Bau der ersten Kurhäuser, die auch ihren tschechischen Namen trugen – Svatojánské Teplice. Im Jahre 1920 übernahm eine Aktiengesellschaft das Kurbad mit allen Einrichtungen, Grundstücken und Quellen, und die Zeit des größten Aufschwungs von Johannisbad begann.

Weltberühmt wurde der Kurort in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, als hier die erfolgreiche Behandlung der Folgen von Kinderlähmung begann. Johannisbad wurde zum ersten Behandlungszentrum für Folgen der Kinderlähmung (Poliomyelitis) in Europa. An diese Tradition, Qualität und Erfahrung knüpft unser Kurort auch heute erfolgreich an.

Gegenwart

Das Staatliche Heilbad Janske Lazne (Johannisbad) befindet sich in der malerischen Stadt Janské Lázně (Johannisbad) und genießt seit langem den Ruf als eine der besten Kureinrichtungen in der Tschechischen Republik. Es ist auch ein Ausgangspunkt für Sport- und Freizeitaktivitäten im Riesengebirge. Die Naturheilquellen von Janske Lazne (Johannisbad) sind Thermalmineralwasser und das lokale Klima. Das lokale Klima ist ein heilungsförderndes Element der Klimatherapie, geeignet zur Behandlung von chronischen Krankheiten, Allergien und Erkrankungen der Atemwege, einschließlich Asthma.

Kindersanatorium Vesna

Das Kindersanatorium Vesna konzentriert sich auf die Behandlung von Kindern bis zum Alter von 18 Jahren und hat 2013 begonnen, Heilbehandlungen im Rahmen des Fachinstituts für Heilbehandlung (OLÚ) anzubieten.

Der Vorteil für pädiatrische Patienten und alle Begleitpersonen besteht darin, dass sich alle Behandlungen und Unterkünfte in einem Gebäude befinden. Alle Außen- und Innenbereiche des Areals sind barrierefrei, um maximalen Komfort für Kinder mit Mobilitätseinschränkungen zu gewährleisten.

Vážení hosté, z technických důvodů bude bazén v pátek dne 23. 9. 2022 uzavřen. Omlouváme se za komplikace.

Skip to content