Allgemeine Geschäftsbedingungen für Selbstzahler

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Selbstzahler (im Folgenden „AGB“ genannt) regeln die gegenseitigen Beziehungen zwischen der Gesellschaft State Medical Spa Janské Lázně, einem staatlichen Unternehmen, mit Sitz in Náměstí Svobody 272, 542 25 Janské Lázně, Identifikationsnummer: 00024007, eingetragen im Handelsregister des Bezirksgerichts in Hradec Králové unter dem Stempel AXII 253 (im Folgenden „Kurort“ genannt) und eine natürliche Person (im Folgenden „Kunde“ genannt), die bestellt ein Aufenthalt und alle anderen Dienstleistungen im Spa.

Aufenthalt bestellen, Vertrag abschließen

Für Selbstzahler bietet die Therme vor allem Kur- und Wellnessaufenthalte in Form von Aufenthaltspaketen, sowie eigenständige Übernachtungen mit Frühstück, Halb- oder Vollpension, ambulante Selbstzahler-Kurprogramme und Zusatzleistungen, insbesondere Heilbehandlungen etc. (zusammen als „Aufenthalt“ bezeichnet). Die Bedingungen für die Erbringung von Leistungen der Krankenkassen sind in den Allgemeinen Bedingungen für die Erbringung medizinischer Rehabilitationsleistungen in einem fachärztlichen Behandlungszentrum und kurärztliche Rehabilitationsleistungen näher geregelt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden keine Anwendung an die von der Krankenkasse getragene medizinische Versorgung.

Der Kunde bestellt einen Kuraufenthalt durch eine schriftliche Bestellung per Kurpost, per E-Mail, persönlich abgegeben oder über das Formular auf der Webseite der Kuranstalt. Die Bestellung muss mindestens die folgenden wesentlichen Angaben enthalten:

  • Vor- und Nachname des Kunden, Geburtsdatum, Adresse des ständigen Wohnsitzes, Kontakt (Telefon oder E-Mail);
  • Name des Wohnsitzes, bzw. Umfang und Art der individuellen Unterbringung, Verpflegung und Zusatzleistungen, Anzahl der Personen, Datum und Dauer des Aufenthalts, Beherbergungsbetrieb, Zimmerart;
  • Wird der Aufenthalt für einen Ausländer angeordnet, ist dessen Staatsangehörigkeit anzugeben.

Das Spa stellt daraufhin dem Kunden eine Buchungsbestätigung, die eine Auftragsbestätigung darstellt, aus und sendet sie ihm postalisch oder per E-Mail zu. Die Reservierungsbestätigung enthält den Vor- und Nachnamen des Kunden, das Aufenthaltsdatum, die Bezeichnung des Aufenthalts- und Beherbergungsbetriebes, die Art der Verpflegung, ggf. auch die Personenzahl und eine Auflistung der Zusatzleistungen. Gleichzeitig übersendet das Spa dem Kunden eine Anzahlungsrechnung, die unter anderem den Preis des Aufenthalts und allfälliger Zusatzleistungen sowie das gewünschte Zahlungsziel enthält. Der Kunde ist verpflichtet, die Richtigkeit der angegebenen Daten zu überprüfen und bei Unstimmigkeiten unverzüglich das Buchungs-/Rezeptionsbüro des Spas zu kontaktieren.

Das Spa ist nicht verpflichtet, die Bestellung anzunehmen; Das Spa ist auch berechtigt, die in der Bestellung angegebenen spezifischen Bedingungen vor ihrer Annahme einseitig zu ändern oder zu präzisieren. Das Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Spa kommt zum Zeitpunkt der Auftragsbestätigung durch das Spa zustande (im Folgenden „Vertrag“ genannt). Hat das spa die konkreten Auftragsbedingungen geändert, kommt der Vertrag erst mit der Bestätigung dieser Änderungen durch den Auftraggeber zustande. Die Auftragsbestätigung bzw. Änderungsbestätigung muss schriftlich per Post, E-Mail oder persönlich erfolgen. Vertragsgegenstand ist die Verpflichtung des Spas, dem Kunden einen Aufenthalt im vereinbarten Umfang und in der vereinbarten Qualität zu gewähren, sowie die Verpflichtung des Kunden, dem Spa den vereinbarten Preis zu zahlen. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen bilden einen integrierenden Bestandteil des Vertrages und der Kunde bestätigt mit Absenden der Bestellung, dass er sie gelesen hat und mit ihrem Wortlaut einverstanden ist. Im Falle eines Widerspruchs gehen die Bestimmungen des Vertrages vor.

Aufenthaltspreis und Zahlungsweise

Aufenthaltspreise Sie sind im Aufenthaltskatalog, auf der Website des Kurortes und in Sonderangebotsblättern oder Preislisten aufgeführt. Bei abweichenden Preisen in einzelnen öffentlich zugänglichen Dokumenten gilt immer der auf der Website des Kurortes aufgeführte Aufenthaltspreis. Die Preise für Dienstleistungen, die nicht auf der Website des Spas aufgeführt sind, werden dem Kunden auf Anfrage von der Rezeption oder dem Reservierungs-/Empfangsbüro des Spas mitgeteilt.

Der Aufenthaltspreis beinhaltet die für den jeweiligen Aufenthalt aufgeführten Leistungen und beinhaltet die gesetzliche Mehrwertsteuer. Im Aufenthaltspreis ist keine Versicherung enthalten. Wenn der Aufenthalt in zwei Saisons stattfindet, wird der Preis wie folgt festgelegt:

  • für Hotelübernachtungen und ambulante Leistungen wird der Preis nach Saisonzeiten berechnet;
  • bei Aufenthaltspaketen wird der Preis des Pakets nach dem am ersten Tag des Aufenthalts gültigen Preis bestimmt; Bei Aufenthaltspaketen von mehr als 1 Woche wird der Preis für jede Aufenthaltswoche nach dem am ersten Tag der jeweiligen Aufenthaltswoche gültigen Preis bestimmt.

Übernachtungs- und Pauschalpreise gelten bei Vollbelegung des Zimmers; im Falle eines Kundenwunsches zur Unterbringung in einem Doppelzimmer, das von 1 Person ist der Kunde verpflichtet, für ein unbelegtes Bett einen Zuschlag in Höhe der Unterbringung der zweiten Person im jeweiligen Doppelzimmer gemäß der jeweils gültigen Hotelübernachtungspreisliste zu zahlen.

Der Aufenthalt muss spätestens 30 Tage vor dem Einzug bezahlt werden, sofern in der Auftragsbestätigung des Kurortes nichts anderes angegeben ist. Wird der Aufenthalt innerhalb eines kürzeren Zeitraums bestellt, wird der Kunde mit der Auftragsbestätigung vom Kurort über Datum und Zahlungsweise informiert. Für Weihnachts- und Silvesteraufenthalte in den Hotels Terra*** Superior und Réva+ ist der Aufenthalt spätestens 60 Tage vor Anreise zu bezahlen, sofern sich aus der Auftragsbestätigung des Spas nichts anderes ergibt.

Der Kunde kann den Aufenthalt per Banküberweisung oder Bareinzahlung auf das Konto des Spas bezahlen
nein. 107-3460830287/0100, gepflegt von KB Trutnov. Als variables Symbol muss der Kunde die in der Auftragsbestätigung angegebene Nummer eingeben. Der Aufenthalt kann ganz oder teilweise vom Arbeitgeber oder einer anderen Organisation bezahlt werden; in einem solchen Fall ist der Kunde verpflichtet, dies bei der Auftragserteilung anzugeben, und der Aufenthalt wird dem Kunden anschließend gemäß den geltenden Vorschriften in Rechnung gestellt. Der Aufenthalt muss immer vor Antritt bezahlt werden. Als Bezahlung des Aufenthaltes gilt der Zeitpunkt der Gutschrift des entsprechenden Preises auf dem Spa-Konto. Alle Bankgebühren trägt der Kunde.

Wird der Aufenthaltspreis nicht ordnungsgemäß und rechtzeitig bezahlt, kann der Kurort die Erbringung des Aufenthalts verweigern und vom Vertrag zurücktreten; Das Recht des Kurortes auf Stornogebühren bleibt hiervon unberührt.

Aufenthalts- und Check-in-Bestätigung

Beim Check-in für den Aufenthalt legt der Kunde die Reservierungsbestätigung an der Rezeption oder im Empfangsbüro vor und weist sie mit einem Personalausweis nach. Nach Erledigung dieser und anderer notwendiger Formalitäten nimmt die Rezeption oder das Empfangsbüro den Kunden auf und versorgt ihn mit weiteren Informationen zum Aufenthalt.

Stornierungsbedingungen

Der Kunde hat das Recht, den Aufenthalt jederzeit zu stornieren, d.h. vom abgeschlossenen Vertrag zurückzutreten. Dieser Rücktritt des Kunden muss schriftlich erfolgen und dem Spa nachweislich zugestellt werden; E-Mail ist auch ausreichend. Das Spa hat Anspruch auf Zahlung einer Stornogebühr (im Folgenden „Stornogebühren“ genannt) in Abhängigkeit von der Anzahl der Tage zwischen dem Tag des Rücktritts und dem ersten Aufenthaltstag in Höhe gemäß nachfolgender Tabelle.

Stornogebühren werden aus der Gesamtsumme, d.h. dem bestätigten Preis bleiben wie folgt verrechnet:
<Tabellenbreite=“100%“>

Aufenthaltsstornierung vorgenommenStornierungsgebühr31 – 60 Tage vor dem ersten Aufenthaltstag für Weihnachts- und Silvesteraufenthalte15 % des Aufenthaltspreisesmindestens 31 Tage vor dem ersten Aufenthaltstag, mit Ausnahme von Weihnachts- und Neujahrsaufenthalten0 % des Aufenthaltspreises15 – 30 Tage vor dem ersten am Tag des Aufenthalts20 % des Aufenthaltspreises3 – 14 Tage vor dem ersten Aufenthaltstag50 % des Aufenthaltspreises0 – 2 Tage vor dem ersten Aufenthaltstag100 % des Aufenthaltspreises

Als Tag des Rücktritts (Stornierung) gilt der Tag der Zustellung des schriftlichen Rücktritts durch die Therme und dieser Tag wird in die für die Berechnung der Stornogebühren maßgebliche Anzahl der Tage eingerechnet. Der erste Tag des Aufenthaltes ist in dieser Anzahl von Tagen nicht enthalten. Das Spa ist verpflichtet, innerhalb von 14 Tagen ab dem Datum des Rücktritts vom Vertrag eine Rechnung auszustellen und den bezahlten Aufenthaltspreis nach Abzug der entsprechenden Stornogebühren zu erstatten.

Stornogebühren werden nicht berechnet, wenn der Kunde aufgrund einer plötzlichen Krankheit oder Verletzung an der Teilnahme am Aufenthalt verhindert ist, durch ein ärztliches Attest belegtes Eintreffen des Kunden zum vereinbarten Termin, Naturkatastrophen, die die Ankunft verhindern, Todesfall oder Todesfall Familienmitglied (Elternteil, Ehegatte, Kind, Großeltern) und der Kunde beginnt den Aufenthalt an einem mit dem Kurort vereinbarten Alternativtermin. Bedingung ist, den Aufenthalt am Ersatztermin spätestens 1 Jahr nach dem stornierten Aufenthaltsantrittsdatum anzutreten.

Stornogebühren werden nicht erhoben, wenn anstelle des Kunden eine andere vom Kunden entsandte Person den Aufenthalt verbringt.

Bei Stornierung einer Person im Doppelzimmer ist die zweite Person verpflichtet, eine zusätzliche Gebühr für ein unbelegtes Bett in Höhe des Übernachtungspreises der zweiten Person im Doppelzimmer zu zahlen. Je nach verfügbarer Kapazität kann das Spa den Kunden in einem Einzelzimmer vergleichbarer Kategorie unterbringen. Der Kunde zahlt in diesem Fall nur einen Zuschlag für die Unterbringung im Einzelzimmer gemäß gültiger Preisliste des Heilbades.

Nimmt der Auftraggeber eine der vereinbarten Leistungen aus irgendeinem Grund (verspäteter Beginn, vorzeitige Beendigung, Nichtinanspruchnahme bestimmter Speisen, Nichtinanspruchnahme von Inanspruchnahme einer Teilleistung etc.), hat er keinen Anspruch auf eine finanzielle oder sonstige Entschädigung, auch wenn der Grund für die Nichtinanspruchnahme der Leistung gesundheitliche Beeinträchtigungen oder sonstige Kontraindikationen des Auftraggebers waren. Wellness möglich. Wenn das Spa zum Zeitpunkt der Verschiebung des Aufenthalts jedoch berechtigt ist, eine Stornogebühr zu zahlen, falls der Kunde den Aufenthalt storniert, anstatt ihn zu verschieben, gilt diese Stornogebühr auch für die mögliche Stornierung des Aufenthalts vom Kunden zum verschobenen Datum (auch wenn der Aufenthalt zum verschobenen Datum vom Kunden mehr als 30 Tage im Voraus storniert wird). Wenn der Kunde beispielsweise 5 Tage vor dem ersten Tag des Aufenthalts eine Verschiebung des Aufenthaltstermins beantragt und den Aufenthalt dann im verschobenen Datum vollständig storniert, z. 90 Tage vor dem Datum des verschobenen Aufenthalts ist der Kunde verpflichtet, dem Spa eine Stornogebühr in Höhe von 50 % des Aufenthaltspreises zu zahlen (der ursprüngliche Aufenthalt sollte z. B. vom 20.04 den Aufenthalt auf den 20.09. und den 22.06. zu verschieben, wird der Aufenthalt vollständig storniert).

Das Spa ist berechtigt, den Aufenthalt des Kunden zu stornieren (vom Vertrag ganz oder teilweise zurückzutreten), wenn technische, betriebliche, epidemiologische oder sonstige unvorhersehbare Ereignisse dem Kunden den Antritt des Aufenthaltes unmöglich machen; in einem solchen Fall hat der Kunde keinen Anspruch auf Schadensersatz.

Zusätzliche Dienste

Zusatzleistungen können auch während Ihres Aufenthaltes an der Rezeption oder im Reservierungs-/Empfangsbüro bestellt werden. Zusatzleistungen können bar oder per Kreditkarte bezahlt werden. Beim Kauf von Prepaid-Leistungen (insbesondere Aquacenter-Leistungen) ist das Guthaben immer 1 Jahr ab Kaufdatum gültig.

Sonstige Bedingungen

Zu den Leistungen des Spas gehört nicht die medizinische Versorgung des Kunden im Zusammenhang mit seiner Krankheit oder Verletzung, mit Ausnahme der erforderlichen Erstversorgung. Das Spa wird dem Kunden jedoch mit Rat oder Hilfe bei der Suche nach einer geeigneten medizinischen Behandlung zur Seite stehen.

Innerhalb von Aufenthalten ohne ärztliche Überwachung mit festgelegten Prozeduren ist eine Änderung der Prozedur nicht möglich.

Bei Aufenthalten mit ärztlicher Konsultation kann das Verfahren aus dem Paket für ein anderes Verfahren geändert werden, möglicherweise nur aus medizinischen Gründen. Die Änderung des Verfahrens muss vom Kurarzt verordnet werden und wird dem Kunden nicht in Rechnung gestellt.

Bei freier Kapazität ist es möglich, die Uhrzeit des Verfahrens auf Wunsch des Kunden zu ändern; Für jede Änderung des Behandlungstermins zahlt der Kunde eine Gebühr gemäß der jeweils gültigen Preisliste des Heilbades.

Bei Beschädigung des Zimmers oder Verlust oder Beschädigung seiner Ausstattung durch den Kunden ist das Spa berechtigt, vom Kunden Ersatz des daraus entstehenden Schadens zu verlangen. Beim Check-in erhält der Kunde einen Schlüssel oder eine Smartcard zum Betreten des Zimmers und eine Smartwatch für das Aquacenter, im Falle des Parkens den Schlüssel für das Parktor. Bei Verlust dieser Gegenstände ist der Kunde verpflichtet, dem Spa eine Gebühr von 150 CZK pro 1 Stück zu zahlen.

Die Therme behält sich vor, das Aquacenter aus betrieblichen Gründen zu schließen. In einem solchen Fall hat der Kunde keinen Anspruch auf Entschädigung durch das Spa (insbesondere keinen Anspruch auf finanzielle oder sonstige Entschädigung für die Unmöglichkeit, den freien Eintritt in das Bad zu nutzen). Ebenso besteht kein Anspruch auf Entschädigung, wenn ein anderer der angebotenen Boni aus betrieblichen Gründen nicht möglich ist.

Aufgrund der Natur des Spa-Betriebs sind Hunde und andere Tiere im Spa nicht erlaubt. Das Rauchen ist in allen Spa-Einrichtungen verboten. Die Kunden sind verpflichtet, die Nachtruhe zwischen 22:00 und 22:00 Uhr einzuhalten. und 6 Uhr morgens

Geschenkgutscheine

Geschenkgutscheine werden von Spa aufgrund einer schriftlichen Bestellung mit den gleichen Anforderungen wie für eine Aufenthaltsbestellung ausgestellt. Der Geschenkgutschein wird vom Spa gleichzeitig mit der Rechnung ausgestellt. Die Rechnung muss bezahlt werden, bevor der Kunde den Aufenthalt beginnt. Der Geschenkgutschein ist ein Jahr ab Ausstellungsdatum gültig. Gekaufte Geschenkgutscheine sind nicht erstattungsfähig. Geschenkgutscheine beziehen sich auf einen bestimmten Aufenthalt oder eine Unterkunft und müssen vollständig eingelöst werden. Für den Fall, dass einzelne Teilleistungen nicht in Anspruch genommen werden, leistet das Spa keinen finanziellen oder sonstigen Ausgleich.

Parken

Das Parken in der Gemeinde Janské Lázně ist auf gebührenpflichtigen Parkplätzen, die nicht von Kurorten betrieben werden, und auf Kurparkplätzen gegen Gebühr gemäß Preisliste möglich. Die Anzahl der Parkplätze bei der Therme ist begrenzt, diese Plätze können nicht im Voraus reserviert werden und die Therme kann deren Verfügbarkeit nicht garantieren.

Schutz personenbezogener Daten

Allgemeine Informationen zum Schutz personenbezogener Daten sind auf der Website und im Reservierungs-/Rezeptionsbüro des Spas erhältlich.

Der Kunde hat das Recht:

  • vom Heilbad umfassend über den bestellten Aufenthalt, d.h. dessen Umfang, informiert zu werden, date und Preis;
  • für die ordnungsgemäße Erbringung des von ihm bestellten und bezahlten und vom Spa bestätigten Aufenthalts;
  • die bestätigte Bestellung jederzeit vor Beginn des Aufenthalts stornieren; Das Recht des Spas auf Stornogebühren gemäß diesen AGB bleibt hiervon unberührt;
  • Mängel der erbrachten Leistungen reklamieren;
  • der benannten Stelle einen Vorschlag für eine außergerichtliche Beilegung der Streitigkeit unterbreiten (siehe Artikel 11 AGB).

Der Kunde ist verpflichtet:

  • alle wesentlichen Einzelheiten der Bestellung vollständig und richtig angeben;
  • den vereinbarten Preis für den Kuraufenthalt ordnungsgemäß und pünktlich bezahlen;
  • sich mit den Hausordnungen der Einrichtungen, deren Leistungen in Anspruch genommen werden, vertraut machen und diese einhalten (Beherbergungsordnung, Hausordnung des Behandlungszentrums, Betriebsordnung des Aquazentrums etc.);
  • sich so zu verhalten, dass Gesundheit oder Eigentum des Spas und anderer Kunden nicht geschädigt werden;
  • Erstattung aller Schäden, die dem Spa oder anderen Kunden zugefügt wurden.

Informationen für Verbraucher zur außergerichtlichen Streitbeilegung

Der Kurort informiert hiermit gemäß den Bestimmungen des § 14 des Gesetzes Nr. 634/1992 Slg. über den Verbraucherschutz in der geltenden Fassung, dass die Behörde zur Überwachung des Verbraucherschutzes und zur außergerichtlichen Beilegung von Verbraucherstreitigkeiten die Tschechische Handelskammer ist Inspektion, mit Sitz in Štěpánská 15, 120 00 Prag 2, E-Mail: adr@coi.cz.

Schlussbestimmungen

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten am 1. Dezember 2020 in Kraft und sind für Kunden bindend. Die Therme hat das Recht, diese Bedingungen einseitig zu ändern und zu ergänzen, wobei solche Änderungen frühestens an dem Tag wirksam werden, an dem die neue Version der AGB auf der Website der Therme veröffentlicht wird.

Beziehungen, die nicht ausdrücklich in diesen AGB oder durch individuelle Vereinbarung geregelt sind, unterliegen den anwendbaren Rechtsvorschriften der Tschechischen Republik und der EU.

Vážení hosté, z technických důvodů bude bazén v pátek dne 23. 9. 2022 uzavřen. Omlouváme se za komplikace.

Skip to content